Gravatar in Zeiten der DSGVO

Seit heute morgen ist die Nutzung von Gravatar hier auf meiner Website wieder freigeschaltet. Ich hatte Gravatar aus Datenschutzgründen die letzten Wochen deaktiviert, nun aber durch einen Tipp von Leopold (retropixels.at) ein interessantes Plugin installiert, das die Nutzung datenschutzkonform ermöglicht.

Das Plugin nennt sich Avatar Privacy und ermöglich folgendes:

  • Lokales Cachen der Avatar-Bilder auf dem eigenen Server, um die Privatsphäre der Websitebesucher zu schützen
  • Die Nutzer müssen explizit der Nutzung von Gravatar zustimmen (per Opt-In)
  • Es werden keine verschlüsselten E-Mail-Adressen von Leuten, die gar nicht bei Gravatar registriert sind, an gravatar.com geschickt.
  • Es ermöglicht die Nutzung von Standard-Avatarbildern, die auf dem eigenen Server anstatt auf gravatar.com gehostet werden.

Das Plugin läuft bisher zufriedenstellend bei mir. Wenn mir auch ein paar Kleinigkeiten aufgefallen sind, die mir nicht so gefallen. Es funktionieren z. B. – zumindest bei mir – die Wavatar und MonsterID Bildchen nicht. Woran das liegt, weiß ich nicht. Ich habe diesbezüglich mal eine Supportanfrage gestellt und werde diesen Post ergänzen, sobald ich eine Lösung dafür habe.

Sollten euch beim Kommentieren Fehler auffallen oder sonst irgendetwas seltsam bei der Darstellung etc. sein, kontaktiert mich bitte, damit ich der Sache nachgehen kann.


UPDATE 22.05.2018: Das Update auf 1.05 behebt den Fehler. Wavatar und MonsterID funktionieren jetzt. Man muss allerdings dran denken, das cache Verzeichnis von Avatar Privacy nach dem Update zu löschen. Die Avatare werden dann neu erstellt und es läuft einwandfrei. Vielen Dank an pepe für den tollen Support!

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar