Routerwahlfreiheit und schlau.com inkl. Anleitung zur SIP-Telefonie

Fotocitizen / Pixabay

Kurz zur Vorgeschichte: Ich bin nun schon seit einigen Jahren mehr oder weniger zufriedener Kunde bei schlau.com. Es gibt hier in meinem Wohnort keine Alternative, wenn man schnelles Internet und SIP-Telefonie haben möchte. Damals wurde mir von schlau.com eine Fritz!Box 7390 gestellt. Seinerzeit ein tolles Gerät. Die Fritz!Box funktioniert an sich auch heute noch gut, wäre nicht das letzte Firmwareupdate gewesen, das mir hier im LAN einige Probleme bereitet hat. Wäre aber nicht so schlimm gewesen. AVM hat jedoch die aktive Entwicklung für die Box zwischenzeitlich eingestellt und es kommen keine neuen Firmware-Versionen mehr raus. Das gefällt mir gar nicht, da ich somit weder Bugfixes noch Sicherheitsupdates bekommen kann. Schlau.com hingegen tauscht die Boxen nicht aus, auch nicht, wenn man – so wie ich – seinen Tarif upgradet und somit wieder eine neue Mindestvertragslaufzeit hat… Aber nunja. Ich habe mir dann einfach selbst eine Box gekauft. Es wurde die Fritz!Box 7590.

Da es seit einiger Zeit die Routerwahlfreiheit gibt, kann man auch einen eigenen Router anschließen und muss nicht den von schlau.com zur Verfügung gestellten Router benutzen. Hierzu benötigt man von schlau.com noch die Zugangsdaten für die SIP-Telefonie. Diese kann man online auf deren Website anfordern. Hat bei mir über 3 Wochen gedauert. Das hätte ich mir schneller gewünscht. Aber naja, keine Konkurrenz und so…

Das Einrichten geht, wenn man weiß, was man einstellen muss, auch ganz einfach. Das Problem hierbei ist, dass schlau.com selbst nicht so genau weiß, wie man die Box konfigurieren muss, damit alles (Internet und Telefonie) funktioniert. Jedenfalls hat man mir das am Telefon so gesagt. Für Telefonie gibt es keinen Support, wurde mir ebenfalls am Telefon von einer Kundenbetreuerin gesagt.

Da man im Internet keine Anleitung (außer der Schnittstellenbeschreibung von schlau.com) findet, habe ich die Einstellungen für alle Interessierten hier einmal zusammengefasst, in der Hoffnung anderen damit Zeit, Nerven und Anrufe bei der Hotline zu ersparen.

 

DISCLAIMER: Die nachfolgenden Einstellungen habe ich bei mir so vorgenommen und bei mir funktionieren sie auch. Ich übernehme keine Haftung, wenn ihr irgendwas verstellt und euer Router nachher nicht mehr funktioniert. Bitte macht IMMER BEVOR ihr etwas ändert ein Backup der Einstellungen. Diese können im Zweifelsfall wieder zurückgeschrieben werden.

 

  • Sichert euch die Einstellungen eurer aktuellen Fritz!Box und schließt die neue Box genau so an, wie die bisherige Box auch.
  • Loggt euch dann in die Fritz!Box ein (das Passwort steht, wie immer, unten auf der Box drauf). Es erscheint der Installationsassistent den ihr gleich beendet. Dann klickt ihr oben rechts auf die drei Punkte und dann auf Erweiterte Ansicht.
  • Dann klickt ihr auf Internet/Zugangsdaten und dort beim ersten Punkt Internetzugang müssen folgende Einstellungen gemacht werden:
    • Anschluss an einen DSL-Anschluss auswählen
    • Werden Zugangsdaten benötigt? Nein auswählen
    • Verbindungseinstellungen ändern: VLAN für den Internetzugang verwenden einschalten
      • unter VLAN-ID gebt ihr 132 ein
      • bei VPI gebt ihr 1 ein
      • bei VCI gebt ihr 32 ein
      • bei Kapselung stellt ihr Bridged (Routed Bridge Encapsulation) ein und markiert IP-Adresse automatisch über DHCP beziehen. Der Hostname ist fritz.box
      • dann unten rechts auf Übernehmen klicken
  • Der Internetzugang wird nun geprüft und sollte funktionieren.

Nun wird noch die SIP-Telefonie eingestellt.

  • Klickt auf Telefonie/Anschlusseinstellungen und füllt dort die Standortangaben aus. Bei mir ist das Deutschland und die Landesvorwahl 00 49. Bei Ortsvorwahl kommt 0 6841 hin (jeweils in das dafür vorgesehene Kästchen schreiben). Natürlich eure eigene Vorwahl. 🙂
  • Festnetz aktiv ausgeschaltet lassen
  • Ersatzverbindung verwenden ebenfalls ausgeschaltet lassen
  • Bei Telefonieverbindungen unten auf der Seite Verbindungseinstellungen ändern auswählen.
  • Faxübertragung auch mit T.38 kann aktiviert bleiben. Das sollte laut der Schnittstellenbeschreibung funktionieren; wurde von mir aber bisher nicht getestet.
  • Portweiterleitung des Internet-Routers für Telefonie aktiv halten kann deaktiviert bleiben.
  • VLAN für Internettelefonie wird benötigt muss auf jeden Fall aktiviert werden.
    • VLAN-ID ist 232
    • PBit ist 0
  • Für Internettelefonie eine separate Verbindung nutzen (PVC) muss aktiviert bleiben.
    • VPI ist 1
    • VCI ist 32
  • Unter Werden Zugangsdaten benötigt? wählt ihr Nein aus und markiert IP-Adresse automatisch über DHCP beziehen.
  • Das ganze muss nun mit Übernehmen unten rechts bestätigt werden.
  • Klickt nun oben auf Rufnummern und dort auf Neue Rufnummer
  • Den Telefonie-Anbieter stellt ihr auf „anderer Anbieter
  • Unter Rufnummer für die Anmeldung tragt ihr die euch von schlau.com zugeschickte Rufnummer ein (solltet ihr mehrere Nummern haben, müssen diese einzeln nacheinander konfiguriert werden).
  • Unter Interne Rufnummer in der FRITZ!Box tragt ihr die gleiche Nummer ein, nur ohne die Vorwahl.
  • Nun müsst ihr die Felder unter Zugangsdaten – gemäß den euch zugeschickten Informationen – ausfüllen.
  • DTMF-Übertragung stellt ihr auf RTP oder Inband
  • Rufnummer für die Anmeldung verwenden muss deaktiviert bleiben.
  • Anmeldung immer über eine Internetverbindung müsst ihr deaktivieren.
  • Ortsvorwahl für ausgehende Gespräche einfügen ist schon vorausgewählt und muss so bleiben.
  • Dann auf Weiter klicken. Die Verbindung wird geprüft und sollte funktionieren.

Ihr könnt nun euer Backup zurückschreiben. Hier jedoch darauf achten, dass ihr nur bestimmte Einstellungen wiederherstellt. Die Internetzugangsdaten, und alles was mit Telefonie (außer der Punkt mit den Telefonbüchern) zu tun hat, solltet ihr NICHT zurückschreiben, sonst war die ganze Arbeit für die Katz. 😉

Abschließend solltet ihr noch durch alle Menüpunkte der Fritz!Box gehen und euch die Einstellungen ansehen. Gegebenenfalls müsst ihr noch Änderungen vornehmen.

Ich hoffe, dass diese Anleitung hilfreich ist und euch Zeit und Nerven erspart. Solltet Ihr Fragen haben, schreibt einfach einen Kommentar unter diesen Beitrag und ich versuche zu helfen.


Edit (10.08.2018): Habe noch die Einstellungen für die DTMF-Übertragung hinzugefügt. Danke an Mazze für den Hinweis!

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

76 Kommentare

  1. hallo, danke für die info. aber eines ist mir schleierhaft. wieso soll ich keine dsl daten eintragen? wie soll meine fritzbox denn wissen mit welchem anbieter sie sich im dsl verbinden soll? das wäre ja das gleiche als wenn ich meiner 7580 die momentanen telekom daten nicht mitteilen würde. so ganz ergibt sich das nicht für mich.

    das vorgehen wäre doch (ohne backup)
    neue fritz anklemmen. dsl daten laut anbieter, hier schau.com eintragen und prüfen ob das funktioniert.
    danach zu telefonie wechseln und dort dann die daten eintragen und nach abschluss ebenfalls prüfen.

    • Hi Mazze,

      bei schlau.com gibt es keine Anmeldedaten. Bei den gestellten Fritzboxen, als auch bei den selbst gekauften Boxen nicht. Wenn man sich eine Box von schlau.com stellen lässt, bekommt man einen USB-Stick mitgeliefert, den man immer in der Box drinlassen soll. Früher bin ich auch immer davon ausgegangen, dass die Logindaten dort drin gespeichert wären. Das ist aber nicht so.

      Ich nehme an, dass du von der Telekom zu schlau.com wechseln möchtest. Der Telekomanschluss wird am Tag X abgeschaltet und von da an liefert schlau.com den Internetanschluss. In das Netz der Telekom kommst du danach nicht mehr und ich vermute, dass schlau.com sich daher die Anmeldedaten spart. Wie das technisch funktioniert, weiß ich nicht. Wäre aber interessant zu erfahren. Vielleicht liest das ja jemand und weiß mehr?

      Im Webformular bei schlau.com steht darüber nichts im Detail drin. Dort steht nur was von „Zugangsdaten an unserem Breitbandanschluss“. Da die Zusendung bei mir damals so lange gedauert hat, habe ich bei der Hotline angerufen und dort bekam ich unter anderem die Auskunft, dass man nur Anmeldedaten für die SIP-Telefonie benötigt und diese auch zugeschickt bekommt.

      Ich habe auch mal gegoogelt, wie das bei anderen Anbietern so gehandhabt wird, und dort ist es das gleiche. Keine Anmeldedaten für Internet – nur für die Telefonie.

      Zu deinem zweiten Absatz: ja, das stimmt im Prinzip. Nur, dass man eben keine Logindaten für Internet benötigt. Ist also noch einfacher. 😉

  2. ah ok verstanden. also nur dann das bei dsl daten eintragen was du geschrieben hast.

  3. ich werd dich auf dem laufenden halten. am 2.7 ist umstellung. was sind das aber für sip daten die ich von denen bekommen habe? ich will meine 7580 ungern gegen diese 7490 die geliefert wird austauschen.

    • Die SIP-Daten benötigst du nur, wenn du auch über schlau.com telefonieren möchtest. Das sind die Telefonnummern und die dazugehörenden Benutzernamen, Kennwörter, SIP-Domains und Proxy-Server. Die trägst Du dann, wie in meiner Anleitung geschildert, ein. Diese Daten schickt schlau.com separat in einem großen Umschlag. Die Felder müssen aufgerubbelt werden.

      Hast Du bei der Beantragung deines schlau.com-Anschlusses angegeben, dass du eine eigene Box nutzen möchtest? Bei mir gab’s damals noch keine Routerwahlfreiheit und ich konnte das logischerweise nicht angeben. Ich vermute, dass man das nun direkt beim Antrag angeben kann?

      Ansonsten kannst du natürlich übergangsweise die Box von schlau.com nutzen und dann, sobald du die Anschlussdaten hast, deine eigene Box dranhängen.

  4. nee da kann man nix angeben. die box kommt immer und kostet nix. welche anschlussdaten denn jetzt? ich dachte man braucht keine ausser der sip. die hab ich schon.

  5. na dann. abwarten jetzt bis 2.7.

  6. Zum 30.04.18 hat schlau.com die Registrar-Daten geändert
    Jetzt muss man sip.schlaucom.de als Registrar eintragen, der Proxy ist nun 10.199.27.10.

    Leider kann man nun auch nur noch über VLAN 232 auf den Voip-Server zugreifen, eine Multi-Fritzbox konfiguration wird so etwas ausgebremst da man die VLANs nicht ausserhalb der ersten Box nutzen kann.

    • Der Registrar und Proxy wurde mir damals auch schon so mitgeteilt. Hast du da eine Mitteilung von schlau.com bekommen, dass sich bei dir etwas ändert? Zu deinem zweiten Absatz kann ich leider nichts schreiben, da ich nur eine Fritzbox nutze.

      • Hi,
        nein, bisher waren das bei mir voip.artelis.de und 212.88.143.228 als Registrareingetragen laut Zugangsdatenblatt. Diese sind wohl ab 30.04.18 nicht mehr gültig („Die Bundesnetzagentur wollte die Umstellung..“). Daher ging bei mir (3 Boxen im Verbund, eine Box hinter dem Schlau.com Router war VOIP-Anlage) per VOIP/SIP nichts mehr. Natürlcih war das nicht angekündigt, keine Mail, kein Hinweis auf der Website.

        Die alten Server konnte cih auch aus dem Internet erreichen (ich brauchte das VLAN 232 nicht, jetzt nur noch über VLAN 232 erreichbar. Mein zweiter VOIP-Provider (wegen günstigen Mobil-Verbindungen) kann ich aber nutzen, man muss nur den Haken setzen dass er die Internetverbindung nutzt – dann geht die Verbindung über VLAN 132 ins Internet 🙂

        Den Support konnte ich übrigens schlecht erreichen, es wurde mir aber durchaus kompetent weitergeholfen. (einmal die neuen Zugangsserver henannt, einmal die Passwörter zurückgesetzt)

        Schön das man auf google wenigstens diese Seite findet wenn man Hilfe sucht.

        • Hi Mark,

          das ist interessant. voip.artelis.de war bei mir eingetragen, als ich noch die Pflichtbox genutzt habe. Damals habe ich da selbst gar nichts eingetragen, da ich diesen USB-Stick benutzt habe, der immer in der Box stecken sollte. Ich dachte, dass man wegen der eigenen Box nur sip.schlaucom.de nutzen könnte und die artelis Adresse eben für die Pflichtboxen wäre.

          Etwas mehr Transparenz fände ich bei schlau.com gut. Es hat mich früher auch immer genervt, dass man z. B. nicht einfach per E-Mail informiert wurde, wenn ein neues FW-Update für die Box freigegeben wurde (hatte die Fernwartungsfunktion in der FB ausgeschaltet).

          Neben schlau.com habe ich noch einen Account bei sipgate. Dort habe ich auch die „Anmeldung über eine Internetverbindung“ ausgewählt. Dann geht es über die normale Verbindung, also, wie du schon geschrieben hast, VLAN 132.

          Es freut mich, dass du den Beitrag hilfreich fandest. Das war auch meine Motivation, überhaupt hierzu was zu schreiben, da ich selbst nichts passendes für schlau.com im Internet gefunden habe.

          Grüße
          Torsten

  7. nabend männer. also hat sich jetzt irgendwie was geändert oder gilt die anleitung so weiterhin?

  8. Daniel Kirchen

    Hallo erstmal,

    vielen Dank für diese Informationen. Mir hat es sehr geholfen die Zugangsdaten zu aktualisieren.

    Infos seitens schlau.com gleich null.

  9. hi daniel. hat alles geklappt bei dir? ohne den zwnagsrouter? ich bin bei sowas immer etwas kribbelig.

  10. Hi
    Vielen Dank, das war die Rettung!

  11. vollzugsmeldung. hat alles geklappt. aber du hast einen fehler im text.

    Unter Werden Zugangsdaten benötigt? wählt ihr Nein und IP-Adresse automatisch über DHCP beziehen aus.

    das muss nicht AUS sein sondern AN sonst verlangt er ip adressen die man eintragen muss.

    • Freut mich, dass es geklappt hat, jedoch ist da kein Fehler im Text. Wenn du dort „Ja“ auswählen würdest, dann könntest du gar nicht zwischen manuellem und automatischem (per DHCP) IP-Bezug wählen. Ich vermute, dass du das Wort „aus“ in der Anleitung dahingehend interpretiert hast, dass man es nicht anwählen soll. Eventuell ist das etwas unklar formuliert. Ich schreibe es um, damit es klarer wird, was gemeint ist.

  12. das wirds wohl gewesen sein. ich verstand es halt als „ausstellen“ und nicht als auswählen

  13. Hallo!

    Nach langer Recherche und unergiebigen Telefonaten mit schlaucom bin ich jetzt auch auf diese sehr nützliche Anleitung gestoßen. Internet funktioniert jetzt auch, nur das mit der Telefonie klappt einfach nicht. Ich habe alles so wie beschrieben eingestellt, nur bei dem Punkt „für Internettelefonie eine separate Verbindung nutzen (PVC)“ gibt es keine Felder, um VPI 1 und VCI 32 einzutragen.

    Hast du eventuell noch einen Tipp für mich??

    Grüße
    Susanne

    • Hallo Susanne,

      die separate Verbindung für Internettelefonie sollte eigentlich der unterste Punkt unter Anschlusseinstellungen sein. Siehst du den Punkt VLAN für Internettelefonie? Wenn die Telefonieeinstellungen einmal gemacht wurden, solltest du die Einstellungen über Telefonie/Eigene Rufnummern/Anschlusseinstellungen und dann ganz unten durch einen Klick auf „Verbindungseinstellungen ändern“ einsehen und ändern können.

      Welche Box und welche Version hast du denn?

      Viele Grüße
      Torsten

      • Hallo Torsten,

        vielen Dank für deine Antwort. Ich habe die Box 7490 mit der Version 06.93.

        Den Punkt habe ich gefunden, aber es funktioniert einfach nicht. Das ist alles sehr ärgerlich.

        Grüße
        Susanne

        • Das ist auf jeden Fall die aktuellste Version für die 7490.

          Hast Du die Box ganz neu gekauft und dann komplett neu eingerichtet oder war diese vorher schon mal in Betrieb und hast du eventuell ein Backup zurückgeschrieben, bevor du die Einrichtung versucht hast?

          Eventuell kannst du mal die Einstellungen der Box (für alle Fälle) sichern, einen Werksreset machen und nochmal neu einrichten ohne vorher alte Einstellungen zurückzuschreiben.

          Viele Grüße
          Torsten

  14. Wir hatten die Box letztes Jahr gekauft für einen Telekom-Anschluss und sind jetzt umgezogen. Wir haben sie auch schon auf Werkseinstellungen zurückgesetzt.
    Vielleicht werde ich es doch nochmal mit einem Anruf bei schlaucom versuchen.

    Grüße
    Susanne

  15. susanne, von wo bist du? die einstellungen wie oben beschrieben funktioniern einwandfrei an der 7490

    • Hey, unser Anschluss ist in Bübingen. Leider funktioniert es immer noch nicht. Heutiges Telefonat mit schlaucom hat auch nicht weitergeholfen.

Schreibe einen Kommentar